Kireg KiregKiregKireg

Fisch perfekt grillen: 5 Tipps

Die Grillsaison ist schon voll im Gange, darum haben wir fünf hilfreiche Tipps zusammengestellt damit beim Fisch grillen nichts schief geht. Grillt ihr mit Holzkohle, den Grillrost stets auf die höchste Stufe über die komplett durchgeglühten Kohlen hängen, damit das Grillgut möglichst schonend gegart wird. Die Kohlen sollten grau sein und glühen. Auch auf dem Gasgrill gelingt Fisch ausgezeichnet, hier lässt sich die Wärmezufuhr natürlich genauer regeln. Grillkörbe und Fischzangen helfen zugegebenermaßen damit der Fisch ganz bleibt, aber auch wer keine Profiausrüstung hat, darf sich trauen und da wären wir auch schon bei Grilltipp Nr. 1:

Jakobsmuschel, Garnelen gegrillt

Natürlich kann man jeden Fisch grillen, für etwas ungeübtere eignen sich aber eher festfleischige Fische (zB. Thunfisch, Schwertfisch, Lachs oder Meeresfrüchte (zB. Jakobsmuscheln, Calamares, Garnelen). Beim Grillen von Fisch ist die Alufolie - dein Freund und Helfer, zarte Filets oder kleines Meeresgetier ist dort bestens aufgehoben.

Grilltipp Nr. 2: Marinieren verhindert das trocken werden des Grillguts. Alles gut mit Öl besteichen, damit nichts am Rost, Folie oder Grilltasse kleben bleibt. Fisch immer auf der gut beölten Hautseite grillen, nur einmal kurz vor Ende der Garzeit wenden. Optional die Haut der Fische einschneiden, damit die Marinade gut einziehen kann. Der Klassiker der Marinaden ist Olivenöl, Petersilie, eventuell etwas Knoblauch, Salz, Pfeffer. Tipps für weitere Fischmarinaden gibt's hier.

Grilltipp Nr. 3: Aufspießen ist die Devise bei Fisch, der gute alte Steckerlfisch ist und bleibt ein Klassiker, aber auch aus festen Fischfilets (Seeteufel, Rotbarsch, Red Snapper, Weißer Butt etc.) oder Jakobsmuscheln lassen sich wunderbare Spieße zaubern.

gegrilltes Thunfischsteak

Grilltipp Nr.4: Steaks von Lachs, Schwertfisch oder Thunfisch auf jeder Seite nur kurz grillen, in der Mitte sollen sie noch leicht glasig sein. Der Thunfisch wird besonders saftig, wenn er in der Mitte noch roh ist. Er wird wie quasi wie ein Steak "Medium" gegrillt.

Grilltipp Nr.5: Wann ist der Fisch fertig? Diese Frage ist natürlich schwierig zu beantworten, da es natürlich auf die Größe und die Dicke des Fisches ankommt. Im Zweifelsfall das Filet an den Rändern einschneiden und das Innere begutachten. Bei ganzen Fischen erkennt man den idealen Garpunkt daran, dass sich die Rückenflosse leicht herausziehen lässt. Hier noch eine kleine Orientierungshilfe: Filets: 6 bis 10 Minuten, Ganze Fische (je nach Größe): 10 bis 20 Minuten, Meeresfrüchte: 3 bis 6 Minuten.


zurück zur Newszeit