Kireg KiregKiregKireg

Rezept: Indisches Fischragout mit Zwiebel- Kokos-Spinat

Indisches Essen ist ein Fest für die Sinne. Exotische Gewürze wie Koriander, Kreuzkümmel, Kurkuma gehören einfach dazu und verleihen den Gerichten das gewisse Etwas. Passend dazu wird duftender Basmatireis oder indisches Fladenbrot serviert. Auch wir sind Fans der indischen Küche, daher gibt es von uns ein Rezept das zwar etwas Vorbereitungszeit bedarf, die sich aber bestimmt lohnt! Das Gericht eignet sich besonders für Gäste. Ragout und Spinat lassen sich gut warm halten und der Fisch kommt a la minute gebraten oben drauf.

Indisches Fischragout mit Zwiebel Kokos Spinat

Zutaten für 4 Personen:

Für das Fischragout: etwas Olivenöl, 1 El Rohrohrzucker, 1- 2Zwiebeln, 1 rote Chilli, 2 Zehen Knoblauch, 1 Tl Senfkörner, 1-2 Tl gemahlener Kreuzkümmel, 800-900g Fischfilet, 4 große Fleischtomaten, etwas Zitronensaft, 1-2 Tl Kurkuma.

Für den Zwiebel-Kokos-Spinat: 1 kg frischen Spinat, etwas Olivenöl, 100ml Kokosnussmilch, 2 Zwiebeln, 1 kleines Stück frischen Ingwer, 2 Zehen Knoblauch, 1 Tl gemahlenen Kreuzkümmel, etwas Muskatnuss, ev. Chilliflocken, etwas Zitronensaft, 1 Tl Kurkuma.

1.Zur Vorbereitung, die Fischfilets waschen, trocken tupfen und in breite Streifen schneiden, mit Zitronensaft beträufeln, salzen und mit Koriander aus der Mühle (oder gemahlen) würzen. Die Fleischtomaten und die Zwiebel fein würfeln, die Chili halbieren, Kerne entfernen und in feine Streifen schneiden. Für den Zwiebel-Kokos-Spinat den frischen Spinat gründlich waschen, putzen und abtropfen lassen (am besten mit einer Salatschleuder!). Die Zwiebel schälen, halbieren und in dünne Halbmonde schneiden, den Ingwer schälen und fein reiben oder hacken, Knoblauch schälen und durch die Presse zum Ingwer drücken (Knoblauch kann auch gehackt werden).

2. Für das Tomatenragout in einer tieferen Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten, den Knoblauch in einer Presse ausdrücken und die Gewürze (Senfkörner, Kreuzkümmel, Chili) zu den Zwiebeln geben und salzen. Tomaten dazu und nochmals kurz aufkochen lassen. Mit Kurkuma, Rohrohrzucker und Pfeffer würzen und auf auf niedriger Flamme warm halten.

3.In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und die Zwiebel-Halbmonde darin goldgelb rösten. Ingwer und Knoblauch sowie die restlichen Gewürze (Chilipulver, Kreuzkümmel, Koriander) dazugeben, salzen und mit einem Schuss Zitronensaft ablöschen. Kurkuma einrühren und den Spinat nach und nach in die Pfanne geben, bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss die Kokosmilch und etwas geriebene Muskatnuss vorsichtig unterrühren, ev. nochmal salzen auf niedriger Flamme warm halten. 

4. In der heißen Pfanne den Fisch bei bei mittlerer Temperatur ca. 10 Minuten braten, bitte unbedingt überwiegend auf der Hautseite braten, erst kurz vor dem Servieren den Fisch wenden. Mit Salz und Zitronensaft abschmecken. Den Zwiebel-Kokos-Spinat und das Tomatenragout auf die Teller (ev. vorgewärmt) geben und den Fisch auf das Tomatenragout legen. Eventuell mit Basmati- oder Jasminreis servieren.

 

zurück zur Newszeit